Weinlese 2014: alles ist drin

Die Turbo-Lese: so schnell ging’s noch nie

Bereits Anfang Oktober hatten wir alles im Keller. Da der Frühling in diesem Jahr gut 2 Wochen früher angefangen hatte, mussten wir auch 2 Wochen früher lesen. Dann der viele Regen im August! Die Trauben haben da noch mal richtig „getankt“ und waren prall gefüllt. Wir mussten schnell lesen, bevor sie aufplatzen konnten.

Und die gefürchtete Kirschessigfliege? „Wir hatten Glück“, so Winzermeister Rainer Becker, „die Kirschessigfliege hat uns weitgehend verschont. Mit regelmäßiger Kontrolle und einer vorgezogene Lese der roten Sorten sicherten wir die Qualtiät unserer Rotweine. “

Der sonnige Herbst hat den Trauben noch einmal richtig gut getan. Vor allem unsere spätreifen Weißweinsorten konnten jeden Tag 1 bis 2 Grad Oechsle zulegen. Was wir jetzt im Keller haben, stimmt uns optimistisch. Wir haben gesunde Trauben von anständiger Qualität und einen guten Ertrag.

Freuen Sie sich mit uns auf den kommenden Jahrgang 2014!